Translate

Freitag, 8. Juni 2012

"Elfenbann" und die Elfen-Saga von Aprilynne Pike

Wie versprochen habe ich jetzt endlich Zeit die Rezension für "Elfenbann" von Aprilynne Pike zu schreiben, denn jetzt habe ich sowohl die Mathe als auch die Chemie BLF geschafft (Puh, endlich...) und bis zur nächsten Prüfung (Englisch mündlich) sind es noch 4 Tage. Aber wie ihr bestimmt schon im Posttitel gelesen habt, ist "Elfenbann" Teil einer Reihe, um genau zu sein Teil drei. Und wie bei meinen anderen Rezensionen über solche Bücher, erkläre ich auch die Handlung der vorherigen Bände, damit ihr die Vorgeschichte kennt, wenn ihr die Bücher noch nicht gelesen habt. Aber ich sage euch es lohnt sich auf jeden Fall, ihr werdet sie lieben!

 
Teil 1: "Elfenkuss"

Die 15-jährige Laurel, die bis jetzt von ihrer Mutter zu Hause unterrichtet wurde, muss nach einem Umzug eine öffentliche Schule besuchen. Trotz ihrer manchmal etwas seltsamen Art gelingt es ihr schnell mit der neuen Situation zurecht zu kommen und sie hat bald neue Freunde gefunden. Gerade als sich ihr Leben einigermaßen normalisiert hat, geschieht etwas unglaubliches, was Laurel wieder aus der Bahn wirft: Eines schönen Herbstmorgens wacht sie mit einer Art riesigen Blüte auf dem Rücken auf, deren wunderschöne Blütenblätter fast wie Flügel aussehen. Sie steht vor einem Rätsel und begibt sich kurzerhand mit ihrem Freund David auf die Suche nach der Lösung. Als der faszinierende Fremde Tamani im Wald hinter ihrem Haus auftaucht, scheint ihre Suche ein Ende gefunden zu haben. Denn von Tamani erfährt sie ihre wahre Bestimmung und die ist größer als sie erwartet hat ...

Teil 2: "Elfenliebe"

Seit Laurel im letzten Jahr herausgefunden hat , dass sie eine Elfe ist, hat sich ihr Leben verändert. So verbringt sie den Sommer in Avalon, wo sie alles über die Lebensweise der Elfen lernen soll. Obwohl sie sich zuerst gar nicht vorstellen konnte einen ganzen Sommer ohne David zu verbringen, rückt die Menschenwelt für sie bald in weite Ferne. In der Elfenwelt ist alles so neu und aufregend, außerdem ist da auch noch der gutaussehende, geheimnisvolle Elf Tamani, der immer an ihrer Seite ist und sie leidenschaftlich liebt. Doch nach ihrer Rückkehr bemerkt sie wie sehr ihr die Menschenwelt, ihre Freund und vorallem David gefehlt haben. Obwohl sie die Zeit in der Elfenwelt sehr genossen hat, merkt sie, dass sie hierher gehört. Sie ist hin und her gerissen - und doch muss sie eine Entscheidung treffen, die vermutlich schwerste in ihrem Leben. Aber das ist nicht ihr einziges Problem, denn ein altbekannter Feind droht erneut alle zu vernichten, die sie liebt ....
Teil 3: "Elfenbann"
Laurel hat Tamani seit über einem halbe Jahr nicht mehr gesehen, seit sich im Winter für David entschieden hatte. Doch am ersten Schultag nach den Sommerferien taucht er überraschend wieder auf und das auch noch in ihrer Schule, wo ihn jeder sehen kann. Wenig später erfährt sie von ihm, das er den Auftrag hat sie zu beschützen. Sein plötzliches Auftauchen wirbelt ihr Leben durcheinander, denn mit Tamani tauchen auch wieder ihre lange verdrängten Gegühle für in wieder auf und erneut sieht sie sich mit ihrem inneren Konflikt konfrontiert: Liebt sie David oder doch Tamani? Als ob das nicht genug zum darüber nachgrübeln wäre, beunruhigt sie auch noch ihre seltsame und mysteriöse neue Mitschülerin Yuki. Angeblich ist sie einfach nur eine Austauschschülerin aus Japan, doch Laurel misstraut ihr und versucht gemeinsam mit David und Tamani ihre ware Identität herauszufinden. Doch ihre Entscheidung muss sie immer noch treffen ...

Ich finde die Elfensaga von Aprilynne Pike echt klasse, weil einfach alles mit dabei ist: Spannung, Liebe und Action. Außerdem spielt die Handlung sowohl in unserer als auch in der fantastischen Welt von Avalon, was ich finde eine sehr gute Mischung ist. Ich habe zwar auch nichts gegen Bücher, die in einer völlig fremden Welt spielen, aber so ist auch ein großer Realitätsbezug vorhanden, was auch schön ist. Auch Aprilynne Pikes Schreibstil ist fantastisch, denn durch ihr Schreibtalent kann man sich wunderbar in Laurel hineinversetzen. Man erlebt ihre Schlüsselrolle in der Dreieckbeziehung zwischen ihr, David und Tamani, man fühlt ihre Zerissenheit quasi mit.
Alles ist es eine wundervoll erzählte Geschichte über eine Dreiecks-Liebesgeschichte und eine uns unbekannte fantastische Welt.
Es gibt übrigens auch noch einen vierten und leider letzten Band, der in den USA schon erschienen ist, bei uns aber frühestens in einem halben Jahr herauskommt. Dazu mehr Infos auf http://apparentlyaprilynne.blogspot.de/ (die Seite ist aber auf Englisch).

So wie immer zum Schluss die Basis-Infos:
  • Titel: "Elfenkuss", "Elfenliebe", "Elfenbann"
  • Autor: Aprilynne Pike
  • Verlag: cbj
  • Band 1: 366 Seiten, Band 2: 397 Seiten, Band 3: 410 Seiten
  • ISBN: Band 1: 9783570401125
               Band 2: 9783570138854
               Band 3: 9783570138861
  • Preis: je Band (gebundene Ausgabe) 16,95 Euro, Band 1 (Taschenbuch) 8,99 Euro
mehr Infos auf http://www.randomhouse.de/Buch/Elfenbann-Band-3/Aprilynne-Pike/e332707.rhd

Bis bald,
              Euer Büchermädchen

Kommentare:

  1. Ich hab da mal ne Frage: Habe das Buch gerade zu Ende gelesen und frage mich jetzt, was genau Tamani und Shar ganz am Ende so schockierend fanden? Ich meine, klar, die Blüte ist groß und prächtig, aber heißt das jetzt einfach nur, dass sie besonders mächtig ist oder habe ich irgendwas überlesen? Würde mich freuen, wenn du mir da weiterhilfst...
    LG, Lena (eine anonyme Leserin...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Lena, also ich hab das so verstanden, dass die Blüte beweist, dass sie eine Winterelfe ist. Weder Tam noch Shar wussten, dass es weitere Winterelfen außerhalb vo Avalon gibt und jetzt fürchten sie, dass sie auf der Seite ihrer Feinde steht. Das wäre schließlich das Worst-Case-Szenario: Eine der mächtigsten Elfen überhaupt, die ihnen feindlich gegenübersteht. Es könnte einen furchtbaren Krieg und das Ende von Avalon bedeuten! Auch die Menschen würden nicht verschohnt bleiben....
      Das ist zumindestens meine Lesart und die muss nicht unbedingt richtig sein. Ich hoffe, ich konnte dir damit helfen. LG Nicole

      Löschen
    2. Danke, dass du mir so schnell geantwortet hast! :-)
      So ähnlich hatte ich das auch verstanden, es kam mir einfach nur komisch vor. Ich dachte, ich hätte vielleicht in Band 1 oder 2 was Wichtiges überlesen. Als ich fertig gelesen hatte, saß ich einfach nur vor dem Buch und hab gedacht: "Hä? Hab ich was verpasst? Müsste ich jetzt nicht auch geschockt sein?"
      Durch die Blüte haben sie ja direkt nichts Neues erfahren, das haben sie ja alles vorher schon herausgefunden. Insofern war ich ziemlich verwirrt bezüglich ihrer Reaktionen...
      Na ja, dann mal schauen, was Band 4 so mit sich bringt. Danke nochmal... ;-)
      LG, Lena
      PS: Schade, dass es auf deinem Blog oft so ruhig ist! :-/

      Löschen
  2. Hi! Ich habe den ersten Band gelesen und fande ihn super gut! Die nächsten zwei will ich mir bestellen (der dritte Band ist ja leider noch nicht draußen)und freue mich schon darauf weiter zu lesen! :D

    LG Elisa

    AntwortenLöschen